Equitas Resources Corp. schließt Privatplatzierung auf Non Flow-Through-Basis ab


February 27th, 2015

27. Februar 2015 - Equitas Resources Corp. (TSXv: EQT) (FSE: T6U1) („Equitas“ oder das „Unternehmen“) freut sich, bekanntzugeben, dass es die am 18. Februar 2015 angekündigte nicht vermittelte Privatplatzierung abgeschlossen hat. Im Zuge der Privatplatzierung hat das Unternehmen 5.693.333 Einheiten zu einem Preis von 0,06 $ pro Einheit ausgegeben und somit einen Bruttoerlös von 341.600 $ erwirtschaftet. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem Aktienkauf-Warrant, der für 24 Monate nach Abschluss der Privatplatzierung zum Preis von 0,10 $ gegen eine weitere Stammaktie eingelöst werden kann.

Der Erlös aus der Finanzierung wird vom Unternehmen für die weitere Exploration des Nickelprojekts Garland, die Unternehmensentwicklung und für Verwaltungs- und Gemeinkosten eingesetzt werden.

Mit der Ausgabe von 833.333 Stammaktien an ein verbundenes Unternehmen zum Nennwert von 0,06 $ pro Stammaktie hat das Unternehmen Schulden in Höhe von 100.000 $ getilgt.

Alle in diesem Zusammenhang ausgegebenen Wertpapiere unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag, die ab dem Abschlussdatum der Privatplatzierung gilt.

Im Namen des Board of Directors,
EQUITAS RESOURCES CORP.

„Kyler Hardy“

Kyler Hardy
President
Tel: +1.604.681.1568

Info@equitasresources.com

Equitas Resources Corp.
1450 - 789 W Pender St., Vancouver, BC,
Kanada V6C 1H2

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Es gilt zu beachten, dass die eigentlichen Ergebnisse des Unternehmens und Ereignisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten zählen wirtschaftliche, wettbewerbliche, behördliche, ökologische und technologische Faktoren, die die Betriebstätigkeiten, Märkte, Produkte und Preise des Unternehmens beeinträchtigen könnten. Zu den Faktoren, die eine Abweichung der eigentlichen Ergebnisse bewirken könnten, zählen unter anderem die Fehlinterpretation von Daten; dass wir nicht die notwendigen Gerätschaften beziehen bzw. das erforderliche Personal verpflichten können; dass wir nicht in der Lage sind, ausreichende Finanzmittel für die Durchführung der geplanten Explorations- und Erschließungsarbeiten aufzubringen; dass unsere Anträge auf Bohrgenehmigungen abgelehnt werden; dass uns Witterungsbedingungen, logistische Probleme oder Gefahren von der Exploration abhalten; dass der Betrieb von Gerätschaften nicht den Erwartungen entspricht; dass eine genaue und fundierte Analyse der Daten nicht möglich ist; dass die von uns oder anderen erhobenen Ergebnisse in einem bestimmten Gebiet keine Rückschlüsse auf größere Teile unserer Konzessionsgebiete zulassen; dass wir die Umweltprogramme nicht zeitgerecht oder überhaupt abschließen können; dass die Marktpreise für Nickel die Kosten für die kommerzielle Produktion nicht rechtfertigen; und dass trotz der vielversprechenden Daten keine kommerziell abbaubare Mineralisierung auf unseren Konzessionsgebieten vorliegt.

Leser sollten sich auf die Risikobekanntmachungen in der Management Discussion & Analysis des Unternehmens, Teil seiner bei der British Columbia Securities Commission eingereichten geprüften Geschäftsberichte, beziehen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

.